– Über 130 Teilnehmer beim Schlägerdreikampf: Tennis, Tischtennis und Badminton –

– Wertvolle Preise und tolles Rahmenprogramm –

Am 9. September 2017 trafen sich auf der Anlage des TC BW Zuffenhausen (Tennisclub

Blau- Weiß Zuffenhausen) wieder mehr als 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters, um die Sieger des diesjährigen Kälte Eckert- Cups im Schlägerdreikampf (Tennis, Tischtennis und Badminton) auszuspielen.

Zur Belohnung hatten die Kälte Eckert GmbH  – führender Planer und Hersteller  umweltfreundlicher Kälteanlagen mit  rund 50 Mitarbeitern (Sitz in Markgröningen) – sowie weitere Sponsoren wertvolle Preise gestiftet.

Die Veranstaltung, deren Markenzeichen neben dem rein sportlichen Aspekt insbesondere auch das tolle Ambiente, das attraktive Rahmenprogramm und das hervorragende Catering sind, wurde heuer bereits zum vierten Mal durchgeführt – eine Erfolgsstory!

Insgesamt hatten sich 132 Teilnehmer/innen angemeldet, die in 33 Teams aufgeteilt waren.

Freunde, Bekannte und Geschäftspartner von Kälte Eckert waren ebenso am Start wie Mitglieder des TC BW Zuffenhausen und Gäste aus anderen Tennisclubs in der Umgebung.

Bei den Wettkämpfen trat jede Akteurin/ jeder Akteur in den drei Sportarten Tennis, Tischtennis und Badminton gegen jeweils drei Personen an, wobei die Paarungen vorab in verschiedene Leistungsgruppen aufgeteilt worden waren.

Nach vielen hochklassigen und spannenden Duellen standen die Siegerinnen und Sieger fest.

Ihnen gilt unser herzlicher Glückwunsch:

Team

  1. Platz: Kälte Eckert (Andy Brauer, Caro Widmaier, Caro Knoblich; Max Rohr)
  2. Platz: Helenes 4 (Lilli Eckert, Lucie Kaun, Selina Scholz, Paula Köhler)
  3. Platz: Uppers (Marc Upfold, Ferdinand Gebers, Arndt Upfold, Ulrike Gebers)

Herren:

  1. Platz: Ferdinand Gebers

Frauen:

  1. Platz: Lucie Kaun

Sie wurden  von Kälte Eckert- Geschäftsführer Holger Eckert mit schönen Preisen ausgezeichnet, die sein Unternehmen und der renommierte Optiker Brillen Mosqua in Ludwigsburg zur Verfügung gestellt hatten.

Letztlich konnten sich alle Teilnehmer/innen zu den Gewinnern zählen und hatten viel Spaß an dem Event. Auch „Petrus“ stand den Organisatoren zur Seite, denn der Regen setzte erst nach Ende des Turniers ein.

Zur ausgelassenen Stimmung bis in den späten Abend trugen darüber hinaus vor allem das erstklassige Entertainment von DJ Peter sowie ein ansprechenden Catering mit leckerem Essen und coolen Getränken bei.

Folglich wurde ein weiteres erfolgreiches Kapitel dieser einmal mehr gelungenen Veranstaltung geschrieben.

Gerald Häcker